test - März 2017 - 01.03.2017 Kampfmittelfund in Hofstede

01.03.2017 Kampfmittelfund in Hofstede

Uhrzeit:10:07 Uhr
Einsatzort: In der Provitze
Stadtteil: Hofstede

Bei Erdarbeiten auf einem Grundstück „In der Provitze“ entdeckten Bauarbeiter am heutigen Mittwoch eine englische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.
Aus Sicherheitsgründen mussten ca. 950 Anwohner in einem Radius von 300m um den Bombenfundort ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Auch Teile das Hannibal Center waren von dieser Maßnahme betroffen. Die Evakuierung begann um 14.00 Uhr und dauerte 2,5 Stunden.
Die Entschärfung der 250kg schweren Bombe durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg startete um 16.30 Uhr und war nach gut 30 Minuten beendet.
Im Evakuierungszeitraum richtete die Feuerwehr, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, eine Betreuungsstelle im Pfarramt der Gemeinde Nikolaus von Flüe an der Dorstener Straße ein. Dort wurden insgesamt 120 Personen betreut.
Im Einsatz befanden sich insgesamt 144 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und Polizei.